• Mo,Di,Mi,Do 14:00 Uhr -19:00 Uhr
  • Fr. und Sa. 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
  • info@kleinundfein.shop
  • +49 8374 5805119
  • Mo,Di,Mi,Do 14:00 Uhr -19:00 Uhr
  • Fr. und Sa. 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
  • info@kleinundfein.shop
  • +49 8374 5805119

Leckerelle - Hinterm Horizont Eierlikör mit Kirschbrand

(1 l = 47,06 €)

18,51 €

16,47 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Udo Lindenberg - Leckerelle - Hinterm Horizont

- Eierlikör mit Kirschbrand verfeinert
- 0,35 Liter
- 20% Vol.

Leckerelle, ist die märchenhafte Verbindung des „Meisters“ Udo Lindenberg, welcher nicht nur als Musiker weltberühmt, sondern auch als Maler in den „coolsten“ Galerien der Republik zuhause ist, mit den Schwarzwälder Likör-„Meistern“ des Hauses Weisenbach.
Udo`s freche, bunte Likör-Bilder auf edlen Likören...
...schmeckt gut und tut Gutes, denn der Kauf jeder Flasche unterstützt die Udo-Lindenberg-Stiftung!
Exklusiv aus dem Hause Weisenbach: Udo Lindenbergs Likörelle-Motiv "Hinterm Horizont" als Etikett auf der schlanken, schwarzen Flasche mit dem Hut.
"Ein Paar wie Blitz und Donner...."
...diese markante Zeile aus einem der wohl bekanntesten Lieder von Rocklegende Udo Lindenberg steht auch für die coole Zusammenarbeit des Weltstars mit den "Likör-Sternchen" der Schwarzwälder Likörmanufaktur Adolf Weisenbach.
Denn sie könnten nicht besser zueinander passen:
· Udo Lindenberg, ein absoluter Perfektionist in Sachen Musik, Malerei und ein geniales Kreativ-Genie
· Weisenbachs "Likör-Macher", kompromisslose Perfektionisten in Sachen Genuss mit kreativen Ideen für neue Kompositionen
"...denn zwei wie wir, die können sich nie verlier`n".
Und so geht sie weiter, die Love-Story zwischen dem Hamburger Künstler und den Schwarzwälder Likör-Experten.

Leckerelle schmeckt gut und tut Gutes:
Von jeder Flasche gehen 1,50 Euro an Udo Lindenberg und seine Stiftung, die humanitäre Projekte in den ärmsten Regionen der Welt unterstützt und junge Nachwuchskünstler fördert.

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.

Zurück zu Startseite